Mittwoch, 18. Dezember 2013

Empfindliche Wahrheit - John le Carré


In Gibraltar soll eine Anti-Terror-Operation stattfinden, die im Geheimen von Fergus Quinn und Jay Crispin organisiert wird, der eine Regierungsmitglied, der andere Vorstand der Sicherheitsfirma "Ethical Outcomes". Dabei soll ein Waffenkäufer, den sie Aladin nennen, entführt werden, doch ihr Tun bleibt nicht völlig unbemerkt: Toby Bell, persönlicher Referent Quinns, kommt der Angelegenheit langsam aber sicher auf die Spur und ist sich sicher, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zugeht, was auch Quinns Verhalten ihm gegenüber immer stärker vermuten lässt.

Die Story ist von der Idee her gut gelungen, doch die Umsetzung lässt leider deutlich zu wünschen übrig.

Endlose Fachwörterreihungen wechseln sich mit Ellipsen ab, die einen auf Dauer ermüden und weiter nichts. Im ersten Kapitel sieht das noch anders aus; es ließ sich flüssig und gut lesen und machte Lust auf mehr und auch zwischendurch kommen immer mal wieder einige gut lesbare Passagen - meistens ist es jedoch leider anders.

Die Charaktere sind allesamt sehr rund und deutlich beschrieben, was eine lebendige Vorstellung ebendieser ermöglicht.

Diese Tatsache, das Cover, sowie die Story an sich sind für mich die Pluspunkte an diesem Werk.
Das Cover ist recht einfach, aber nicht langweilig gehalten, da die empfindlichen Libellenflügel viele filigrane Linien enthalten und es so recht gut füllen.

Der Schreibstil hat mir in weiten Teilen allerdings so wenig zugesagt, dass ich nicht verstehen kann, wieso das Buch in England sofort auf Platz 1 der Bestsellerlisten eingestiegen ist, aber vermutlich lässt sich der Text im Original auch noch einmal anders lesen, was ja häufig der Fall ist. Leider bin ich absolut kein Fan von elliptischen oder völlig überfrachteten Sätzen, weshalb ich mich manchmal tatsächlich weiterquälen musste.

Bekam das Buch bei meinem Leseeindruck noch 4 Sterne, so sind es jetzt leider nur noch 2 - tolle Idee, staubtrockene Umsetzung aufgrund des Schreibstils und spannend leider nicht im Geringsten...

Seiten: 400
Originaltitel: A Delicate Truth

Autor/in: John le Carré
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-55008-036-4
Preis: 24,99 Euro
Vielen Dank dennoch an den Ullstein Verlag (www.ullsteinbuchverlage.de) und www.vorablesen.de für die Bereitstellung des Freiexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen