Freitag, 29. November 2013

Gewinner Leserpreis LovelyBooks 2013

Die Abstimmungsphase ist vorbei und unter der nebenstehenden Verlinkung findet ihr die Top 3 Gewinner aller Kategorien! 

Schaut doch mal rein, wer das Rennen gemacht hat =)

Freitag, 15. November 2013

Weihnachten mit Disney

Seit gestern gibt es wieder eine neue Sticker-Sammelaktion von REWE, Penny und toom, Weihnachten mit guten Disney Freunden.

Was diese Nachricht auf einem Bücherblog zu suchen hat?

- Na, ganz einfach: Es handelt sich hierbei nämlich nicht bloß um ein Stickeralbum zum Einkleben. Das Schöne daran ist nämlich, dass neben den Bildern auch kurze Geschichten zum jeweiligen Film/zur jeweiligen Serie erzählt werden!
Zwar stimmen diese manchmal mit den Infos aus dem Vorgänger vom letzten Jahr (Disneys zauberhafte Weihnachten, s.o.) überein, was aber hilfreich ist für diejenigen, die das erste Album nicht kennen (z.B. die Beschreibung, wie eine Fee geboren wird). Dafür ist jedoch auch der gerade erst anlaufende Film Die Eiskönigin - Völlig unverfroren enthalten, dessen Grundstory noch nicht jedem bekannt sein dürfte.


Die enthaltenen Themen sind die folgenden:
 

Micky Maus Wunderhaus

Die Monster Uni

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Planes

Disney Prinzessinnen

Phineas und Ferb

Disney Fairies

Das Dschungelbuch

Winnie Puuh

Jake und die Nimmerland Piraten
 

Auch wenn ich persönlich ganz klar den Prinzessinnen und Feen den Vorzug gebe und mit Planes beispielsweise nichts anfangen kann, gefällt mir die Auswahl recht gut, da sie sowohl einige der bekanntesten Klassiker als auch neuere Serien enthält.
Dazu gibt es außerdem Bastel- und Backtipps, eine nette Neuerung gegenüber dem Vorgänger.

Des Weiteren ist das Buch Hardcover-gebunden und besitzt Glanzelemente auf dem Umschlag, die das Ganze optisch sehr ansprechend wirken lassen.
 
Das Sammelbuch ist also bestens geeignet sowohl für Mädchen als auch für Jungs und natürlich auch für alle erwachsenen Disney-Fans, die sich besonders zur Weihnachtszeit gerne an die zeitlosen Klassiker ihrer Kindheit zurückerinnern!


Seiten: 53
Sticker: 180

Autor: Disney
Verlag: Panini Family
Erhältlich bei: REWE(:XL), Penny, toom
Preis: 1,99 Euro

Donnerstag, 14. November 2013

6000 Rupien - Kathrin Hettler/Jürgen Held


Als Jannis und Kara gemeinsam nach Indien reisen, bekommen sie ein schier unglaubliches Angebot: Für die Dauer von vier Wochen können die beiden für eine Anzahlung von 6000 Rupien ihren Körper mit dem jeweils anderen tauschen. Als das tatsächlich funktioniert, können die beiden ihr Glück kaum  fassen und lassen ihrer Experimentierfreude freien Lauf, doch dann findet Kara etwas Schreckliches über ihren Frauenkörper heraus und beschließt, sich in Jannis Körper davonzumachen, um ein neues Leben als Mann zu führen. Als Jannis davon erfährt, beginnt eine wilde Verfolgungsjagd durch ganz Indien und ihm bleibt nur Zeit bis zum nächsten Vollmond, seinen Körper wiederzufinden und Kara zur Rückwandlung zu überreden. Wären da bloß nicht die furchtbaren Nebenwirkungen, die ein Körpertausch mit sich bringt, denn eine Seele sollte nie ihren rechtmäßigen Körper verlassen…


Der erste Teil des Buches strotzt nur so vor farbenfrohen Beschreibungen und Sinneseindrücken Indiens, die eine lebendige Atmosphäre schaffen.
Kapiteleinteilungen gibt es leider nicht, dafür aber nach Schauplätzen unterteilte Abschnitte, die noch einmal in die Perspektiven von Jannis und Kara unterteilt sind. Dieser Perspektivwechsel ist vor allen Dingen in der Zeit nach dem Körpertausch sehr vorteilhaft, weil so die intimsten Gedanken und Gefühle der Protagonisten zur Geltung kommen und sie so häufig auf amüsante Weise ausdrücken können, was sie gerade über das andere Geschlecht herausgefunden haben (es scheint z.B. eine gewisse Übung und Koordination zu erfordern, im Stehen zu pinkeln etc.).
Nach dem großen Bruch in der Handlung, der so unerwartet kam, wie ein Schlag ins Gesicht (der es auch für Kara gewesen sein muss), unterstützt diese Perspektive auch die zunehmende Abneigung, die man als Leser gegen Kara entwickelt, da deutlich wird, dass sie tatsächlich unglaublich egoistisch denkt und sich kaum Gedanken darüber macht, was nun aus demjenigen wird, den sie angeblich so liebt. Natürlich ist verständlich, dass sie wie jeder normale Mensch Angst vor dem Tod hat, aber ein deratiges Verhalten hätte man ihr nicht zugetraut, vor allem, da sie selbst mitverantwortlich für ihre Lage ist.
Generell sorgt ihr Charakter für wahre Hass-Attacken während des Lesens, sodass das Mitfiebern mit Jannis, auf dessen Seite man sich schnell schlägt, besonders intensiv wird, da man ihm schließlich Gerechtigkeit wünscht.
Irritiert haben mich nur einige wenige Sachen, z.B., dass Jannis nach mehreren Indienreisen nicht früher auf die Idee kommt, dass die mitgebrachte Medizin gegen Karas Magen-Darm-Infektion zu Anfang vielleicht wirkungslos ist und dass die beiden (und auch andere Personen) ohne mit der Wimper zu zucken andauernd irgendwelche Drogen einwerfen. Auch haben mir anfangs Beschreibungen des Äußeren der Protagonisten gefehlt und die Sprache war mir ein wenig zu umgangssprachlich/zu sehr auf Jugendsprache getrimmt, was sich im weiteren Verlauf aber gibt, da die beiden durch die Entwicklung der Dinge reifen, bis sie schließlich nichts mehr auf die leichte Schulter nehmen.
Leider bin ich im Laufe des Lesens über eine überdurchschnittliche Menge an Rechtschreib- und Komma-Fehlern gestolpert und einige Dinge bleiben am Ende offen, aber dadurch, dass Kara versucht, ein paar Dinge in der Welt in Ordnung zu bringen und ihren ursprünglichen Plan aufgibt, gewinnt sie einen Teil Sympathie zurück, was das Ende insofern befriedigend gestaltet.

Alles in allem ein interessantes Buch, das zuweilen etwas sex- und drogenlastig ist, dessen starke, runde Charaktere jedoch magnetisch wirken und das einen Mix der verschiedensten Facetten Indiens liefert! Auf jeden Fall lesenswert und eine Anregung, die Themen Körpertausch und Beziehung, aber auch die gesellschaftlichen Ungleichheiten in Indien einmal neu zu reflektieren, auch wenn der Sprachstil zu Anfang meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig ist, im Gegenzug dafür aber manchmal mit besonders schönen Bildern und Landschaftsbeschreibungen auftrumpft.

Seiten: 311
Originaltitel: -

Autoren: Kathrin Hettler/Jürgen Held
Verlag: Verlagshaus el Gato
ISBN: 978-3-943596-39-7
Preis: 13,90 Euro


Vielen Dank an das Verlagshaus el Gato (www.verlagshaus-el-gato.de) für das Freiexemplar und an die Autoren für die interessante Leserunde auf lovelybooks (www.lovelybooks.de)!

Freitag, 8. November 2013

Mein ist die Stunde der Nacht - Mary Higgins Clark

Bis zum 20-jährigen Jubiläum ihres Schulabschlusses und dem damit verbundenen Klassentreffen hat sich Jean Sheridan nie etwas dabei gedacht, dass fünf Mädchen aus ihrer früheren Mittagsrunde in der Reihenfolge gestorben sind, in der sie früher zusammen am Tisch saßen. Ein ehrgeiziger Reporter der hiesigen Schülerzeitung pocht jedoch auf einen Zusammenhang und als bei dem Treffen plötzlich die Nächste aus der Runde verschwindet, ist nur noch Jean übrig...


Die Idee, dass bei einem Klassentreffen auch zwanzig Jahre später noch Konflikte und Gefühle aus der Schulzeit hochkochen gemixt mit einer vielversprechenden Krimi-Idee hat mich von Beginn an fasziniert.

Wie üblich bei Mary Higgins Clark hat auch dieser Fall wieder etwas gemeinsam mit mehreren anderen Fällen, an denen die Polizei gerade arbeitet oder an denen sie gearbeitet hat. Diese Verstrickungen der Fälle (der erstochenen Karen Sommers, deren Mutter nun eine Freundin von Jean ist, der beim Joggen überfallenen Helen Whelan und der erdrosselten älteren Dame) ineinander fördern die Spannung ungemein, da man entweder mitbekommt, wie die entsprechende Person getötet wird, der Mörder sich dem Leser jedoch nicht zu erkennen gibt oder aber sein Zeichen, eine Eule aus Metall, hinterlassen wird, die die Ermittler entweder übersehen oder denen keine Bedeutung beigemessen wird. Dies als Leser "mitanzusehen" macht einen schier wahnsinnig und man hofft bloß noch, dass jemand bald endlich die Zeichen versteht.

Hierbei ist auch anzumerken, dass das Eulencover hervorragend zum Buchinhalt passt, da der Mörder sich nur "Die Eule" nennt, Eulenanhänger bei ausgewählten Opfern hinterlässt und sein krankhaftes Verhalten auf ein kindliches Träume zurückzuführen ist, welches mit der Rolle einer Eule im Schultheater verknüpft ist.

Gut gefallen hat mir, dass die Charaktere generell meist sehr tiefgründig waren. Fast alle Ehrengäste des Klassentreffens hatten früher schwerwiegende Probleme in der Schule oder Familie, waren Außenseiter oder hatten durch Unfälle und ähnliches hart zu kämpfen, um die Person zu werden, die sie 20 Jahre später sind oder zumindest vorgeben zu sein (denn unter der äußeren Schicht lauern bei fast jedem der Beteiligten ein paar Geheimnisse, wie sich im laufe des Buchs herausstellt).
Besonders nervenaufreibend fand ich die Rolle des Feinkosthändlers gegen Ende, da man von seinem Wesen her sofort schließen kann, dass er Jean mit seinem Plappermaul in Schwierigkeiten bringen wird.

Auch Jake Perkins, der Reporter der Schülerzeitung ging mir zuweilen beim Lesen auf den Keks, aber schließlich bügelt seine Penetranz ja die Offenheit des Händlers gegenüber des Mörders wieder aus und rettet mehreren Personen das Leben.

Durch die eindeutig zweideutigen Sätze, die in den Passagen der einzelnen Teilnehmer des Klassentreffens auftauchen, welche alle nichts Gutes vermuten lassen, wird der Leser non-stop in die Irre geführt und verdächtigt nach kurzer Zeit jeden männlichen Gast des Treffens, der häufiger vorkommt.

Durch dieses Psycho-Spielchen mit Worten und Andeutungen stimme ich letztendlich mit dem Kriminalbeamten Sam Deegan überein: "Komisch, *** hatte ich eigentlich am Wenigsten in Verdacht"


Daher also alles in allem ein absolut nervenaufreibender Thriller mit z. T. nachvollziehbarem Hintergrund, den ich nur jedem empfehlen kann. Aber Achtung: Man kann das Buch kaum noch weglegen, also besser nur anfangen, wenn man gerade nichts anderes vorhat!


Seiten: 430
Originaltitel: Nighttime Is My Time

Autor/in: Mary Higgins-Clark
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453000438
Preis: 19,99 Euro

Mehr zum Heyne-Verlag findet ihr unter www.randomhouse.de!